Artikelformat

Thinkpad X121e unter Linux: WLAN Probleme und Tausch der WLAN Karte

Ich besitze ein Thinkpad X121e mit der AMD E-450 APU sowie der MiniPCI-Express WLAN Karte RTL8188CE von Realtek.

Damit hatte ich erst keine Probleme – zumindest Zuhause im WLAN. Doch in der Uni hatte ich ständig Probleme. Entweder hat es ewig gedauert bis es verbunden hat oder ich bin ständig rausgeflogen bzw. war noch im Netzwerk aber bekam keine Verbindung mehr zu anderen Servern. Ich habe es ja immer damit abgetan, dass das Uni WLAN Linuxfeindlich sei. Das lag vor allem daran, dass ich bei den Laptops vorher auch schon Probleme hatte und diese auch von dem ein oder anderen gehört habe. Beim Thinkpad war es aber am schlimmsten.

Irgendwann hat mich das so aufgeregt, sodass ich länger nach Lösungsmöglichkeiten gesucht hatte. Es wird immer empfohlen unter Linux die Stromsparmechanismen des WLAN Modules zu deaktivieren. Das half leider nichts. Irgendwann hatte ich gelesen, man solle auch im BIOS mal die Stromsparmechanismen des pci-e Bus deaktivieren. Da bildete ich mir ein, dass es besser geworden ist. Aber es gab dann doch wieder Phasen, bei denen es besonders schlimm war. Ich hatte auch schon versucht den Realtek Treiber selber zu kompilieren, aber es kam mit dem neusten Kernel zu Fehlern, die andere auch nicht gelöst bekommen hatten.

Also noch einmal gesucht und dann doch eine recht „drastische“ Lösung gefunden: Die Leute haben die Realtek WLAN Karte durch eine von Intel getauscht. Problem hierbei war nur, dass bei AMD Boards im BIOS Karten von bestimmten Herstellern gesperrt sind – u.a. von Intel. Die Lösung ist: Die alte Karte raus und die neue in den WWAN/UMTS Slot stecken. Dies habe ich auch gemacht: Ich habe mir die Intel Centrino Advanced-N 6200 AGN (ja sie heißt da anders, aber das ist sie) für 20€ geholt. Da bei einem Suspend das WLAN aber nicht mehr angeht, musste ich noch PIN 20 abkleben. Das habe ich mit einem kleinen Stück Klebestreifen gemacht – war sehr auswendig, aber funktioniert. Außerdem muss man die Karte mit Klebestreifen oder ähnliches fixieren, da die Karte nur halbe Länge hat, der Slot aber volle Länge. Dafür gibt es aber Adapter – davon werde ich mir demnächst mal einen kaufen.

Jetzt funktioniert das WLAN auch im Uni Netz super. Natürlich gibt es manchmal Probleme, aber glaube das liegt wirklich am Uni WLAN. ^^ Suspend funktioniert nun auch. Gut manchmal doch nicht, aber schon mal viel besser als vorher. Ich werde dem mal nachgehen.

wlan_module_front

wlan_module_back

wlan_module_in_pc

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.