Artikelformat

CyanogenMod 10.1.3-RC1: Hoher Energieverbrauch (Google Services)

Update: Es kam in den Kommentaren der Hinweis, dass 10.1.3-RC2 die Probleme behoben hat. Ich kann dies so bestätigen.

Auf meinem Samsung Galaxy S3 (i9300) habe ich derzeit CyanogenMod 10.1.3-RC1 (Android 4.2.2) laufen. Schon seit einiger Zeit ist mir ein höherer Energieverbrauch aufgefallen. Auch wenn ich kaum am Smartphone war, war der Akku abends fast leer.

Als ich vorhin mal in der Google+ CyanogenMod Community durchgescrollt hatte, entdeckte ich, dass mehrere Leute Probleme mit dem Energieverbrauch hatten (aber meist aus unterschiedlichen Gründen). Erst jetzt schaute ich mit den Android Systemtools nach, welche App denn soviel verbraucht. Es stellte sich heraus: Google Services war der Übeltäter. Laut App Details sorgte diese insbesondere dafür, dass das Smartphone kaum in den Schlafmodus (sleep mode) ging.

 Wakelock Detektor-Save Battery

Beispielbild der App „
Wakelock Detektor-Save Battery“

Doch „Google Services“ ist ja nicht gerade vielsagend. Nach ein bisschen Suchen wurde mir die App „Wakelock Detektor-Save Battery“ empfohlen. Also installiert und gestartet. Viel half es noch nicht – erst musste ich den „Erweiterten Modus“ einstellen, welcher auch die System-Prozesse anzeigt. Nun fand ich die „Google Services“ ganz oben wieder. Nach einem Klick auf diesen Eintrag erfuhr ich, dass der „SystemUpdateService“ Schuld war. Dieser ist dafür da, um nach neuen Android Updates zu schauen (OTA). Das brauche ich eigentlich nicht.

Autorun Manager

Beispieleinträge im Autorun Manager

Nun musste ich nur noch irgendwie den Dienst loswerden. Dafür fand ich die App „Autorun Manager„. Nach dem Start wählte ich den „Erweiterten Modus“ (Root wird benötigt). Danach scannte er nach den Apps. Auch hier mussten die System-Prozesse sichtbar gemacht wird. Dies erledigt man mit der Aktivierung der Optionen „Systemeinträge anzeigen“ und „Deaktivieren von Systemanwendungen“. Nach einer Aktualisierung suchte ich den Punkt „Google-Dienst-Framework“ und klickte ihn an. Bei dem Eintrag „com.google.android.gsf.update.SystemUpdateService$Receiver“ entfernte ich den Haken und startete mein Smartphone neu. Jetzt wird der Dienst nicht mehr gestartet und mein Smartphone geht wieder öfter in den Schlafmodus.

Mal schauen wie lange der Akku die nächsten Tage durchhält.

13 Kommentare

  1. Hallo Christoph,
    habe seit einiger Zeit das gleiche Problem (GT-I9000 mit 10.1.3 -RC1) und dachte eben ich such mal nach einer Lösung. Da habe ich ja Glück gehabt, dass Du gerade gestern deinen Lösungsweg veröffentlicht hast :-)
    Habe den Dienst nun auch deaktiviert…mal sehen ob es das schon war.

    Grüße, Rainer

    Antworten
  2. Hallo Christoph,
    vielen Dank für Deinen Tipp. Ich habe das bei meinem Samsung Galaxy Nexus auch geändert und hoffe, dass dies ab jetzt den Akku schont.

    Gruß, Lars

    Antworten
  3. Hi.
    Super Sache, danke!
    Habe das gti9000. unter 10.1.2 war der Akku super aber die Leistung echt mies, bei 10.1.3 genau umgekehrt. trotzdem sinkt im standby alle 10 min die akkuleitung um 1%…
    Hast du noch ein paar Tipps zum entgegenwirken?
    Beste grüße.

    Antworten
    • Hihu,

      naja sonst kenne ich ja nur die Standardtipps: Die Apps nicht so oft updaten lassen, WLAN und Bluetooth aus, wenn nicht gebraucht wird. Displayhelligkeit senken usw. Ein anderer Kernel soll es wohl auch schon getan haben (noch nicht getestet). Mein Vater hat beispielsweise das S3 mini. Dort sind keine Datenverbindungen (GSM) und selten WLAN aktiviert. Sein Akku hält mehrere Tage.

      Ansonsten einfach mal schauen, welche Apps am meisten das Smartphone aufwachen lassen.

      Ich habe bei mir übrigens festgestellt, dass gerade am Anfang die Prozente schnell runtergehen und bei 50-60% es nicht mehr so schnell geht. Du müsstest also mal schauen wie lange dein Akku generell hält.

      Antworten
  4. Hi

    Ja das sind die simpelsten Dinge.der Akku hält seit 10.1.3. nicht mal 12 Stunden. ohne BT und wifi. Daten brauche ich.ein 6min Telefonat und bisschen surfen, alles nicht der Rede wert. Naja es bleibt mir ein Rätsel. oder ich gehe wieder auf 10.0.0 das war eigentlich perfekt. Da hielt er 36std.

    Morgen kommt dann der probetag.
    Danke :)

    Antworten
  5. Ja mit rc2 ist es besser.
    Und man sollte denk ich darauf achten das Google Dienste aktuell sind. Das war im Zusammenhang mit gmaps auch der Übeltäter weil er keine Antwort von Google bekam.

    Antworten
  6. Pingback: Google Dienste saugen am Akku - Seite 4 - Android-Hilfe.de

  7. Hallo,

    irgendwie hat hier keiner geschrieben ob es etwas gebracht hat. Inwiefern hat sich die screen on time oder die Laufzeit ansich geändert?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.