Artikelformat

Firefox: Plugins standardmäßig deaktiviert / bei Bedarf aktivieren

Firefox - Flashblock

Ich benutze im Firefox schon eine Weile die Extension Flashblock, um Flash standardmäßig zu deaktivieren und mit einem Klick auf das Flash Objekt zu aktivieren. Dies hatte ich mal installiert, als das Flashplugin unter Linux noch instabiler war und mir der Browser regelmäßig abgestürzt ist. Die Zeiten sind (bei mir) zum Glück vorbei, aber die Extension blieb. Es kann auch sehr angenehm sein, wenn die Flash-Inhalte nicht sofort laden. Bei vielen Flash-Inhalten wird mein Laptop manchmal ziemlich langsam. Auch aus Datenschutzsicht ist es ideal. Ich frage mich manchmal, wozu manche Seiten Flash brauchen – wenn man es dann aktiviert, funktioniert alles wie vorher. Vielleicht benutzen sie es zum tracken? Und falls eine Seite Flash öfters benötigt, so kann ich diese in Flashblock einfach whitelisten (z.B. Youtube, wobei dort ja auch HTML5 möglich ist).

Spätestens seit den vielen Sicherheitslücken in Java (Sicherheitslücken hatte Java schon immer, aber nun kam es ja mehr in den Medien) wollte ich so etwas auch für Java und die ganzen anderen Plugins. Theoretisch würde es reichen, wenn ich unter „about:addons“ Java deaktiviere und bei Bedarf aktiviere. Ich frage mich gerade, wann ich das letzte mal ein Java Applet gesehen habe. Wenn dann habe ich eher diese „Java Web Start“ Dinger gesehen – also die mit den jnlp-Endungen. Noch nicht gesehen? Nichts verpasst. Jedenfalls braucht man dort kein Java-Plugin.

Trotzdem wollte ich dies auch für z.B. Java haben. Die einen schwören ja auf NoScript. Neben das Blocken von Java Script kann man auch die Plugins blocken und bei Bedarf aktivieren lassen. Ich habe es ja nie geschafft NoScript dauerhaft aktiv zu lassen. Ständig habe ich Java Script temporär oder permanent für die Webseite aktiviert, weil diese es entweder unbedingt benötigt hat oder mir Funktionen gefehlt haben. Daher habe ich es nicht installiert.

Firefox - Click to Play

Vor kurzem habe ich dann aber ein Blog Beitrag von Sören Hentzschel entdeckt. Dort beschreibt er, dass man mit der Config-Option

plugins.click_to_play = true

die Plugins standardmäßig deaktivieren kann und dass erst durch ein Klick auf das Objekt (oder über die Browserleiste) das jeweilige Plugin aktiviert wird. Dies funktioniert im Grunde genommen genau wie bei Flashblock – nur für alle Plugins. Das Whitelisten von Webseiten ist auch möglich. Um diese Option also zu aktivieren, muss man unter „about:config“ den Eintrag „plugins.click_to_play“ suchen und auf „true“ ändern. Laut Sören möchte Mozilla dies zukünftig standardmäßig aktiviert haben.

Auf jeden Fall bin ich begeistert und konnte Flashblock entfernen. :)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.