Artikelformat

auf WordPress migriert

Ich habe es nun gewagt und bin von Drupal auf WordPress umgestiegen. Dies hat ein paar Gründe, worauf ich aber in einem separaten Artikel eingehen möchte.

Geholfen hat mir die Anleitung von Social CMS Buzz. Das Problem dabei war nur, dass mein Drupal schon die Version 7 war und ich somit die SQL Befehle anpassen musste.

Da ich bei meinem alten Blog keine Tags benutzt hatte, habe ich einfach die Abschnitte „Taxonomy Terms“ und „Post and Category Relations Query“ übersprungen. Diese müssten bei Bedarf aber auch angepasst werden, da sich die Tabellen geändert haben.

Hier die Anpassungen für den Abschnitt „Post Content“:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
INSERT INTO
    wp_posts (id, post_date, post_content, post_title,
    post_excerpt, post_name, post_modified)
SELECT DISTINCT
    n.nid, FROM_UNIXTIME(created), body_value, n.title,
    body_summary,
    REPLACE(REPLACE(REPLACE(REPLACE(LOWER(n.title),' ', '-'),'.', '-'),',', '-'),'+', '-'),
    FROM_UNIXTIME(changed)
FROM drupal_node n, drupal_node_revision r, drupal_field_revision_body f
WHERE n.vid = r.vid AND f.revision_id = r.vid;

und hier die für die Kommentare:

1
2
3
INSERT INTO wp_comments (comment_post_ID, comment_date, comment_content, comment_parent, comment_author, comment_author_email, comment_author_url, comment_approved)
SELECT nid, FROM_UNIXTIME(created), comment_body_value, thread, name, mail, homepage, STATUS FROM drupal_comment c, drupal_field_data_comment_body f
WHERE c.cid = f.entity_id;

Den Rest kann man wiederverwenden.

Sollte man mal ein Skript oder ähnliches zur „Drupal -> WordPress“ Migration erstellen wollen, dann wäre es ratsam die Querys ein wenig zu erweitern – so z.B. die Autoren eintragen oder zwischen Artikel und Seite unterscheiden. Außerdem bin ich mir mit „drupal_field_revision_body“ und dem JOIN nicht ganz so sicher – hat zumindest bei meinen wenigen Artikeln funktioniert.

Achja: Ein neues Design habe ich auch. Dieses habe ich mit freundlicher Genehmigung von der Piratenpartei Stuttgart kopiert und als WordPress Theme umgesetzt. Diese Umsetzung hat noch ein paar kleine Bugs. Der Hintergrund ist eine Panorama Ansicht von Stuttgart – dieses muss ich auch noch ändern. ^^

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.