Artikelformat

Petition gegen Internetzensur

Wie viele schon mitbekommen haben, gibt es seit heute auf der Petitions-Internetseite des Bundestags eine Petition gegen „Indizierung und Sperrung von Internetseiten“.

Mittlerweile haben schon 11251 Menschen unterzeichnet (Stand: 22:38 Uhr) und es werden immer mehr. Da will man doch hoffen, dass es so weiter geht. Denn schon am 16.06.2009 müssen es 50000 sein. Wenn es so weiter geht, dann schaffen wir das locker – aber wenn es wirklich so weiter geht, dann müssen die sich wirklich mal überlegen, ob sie vielleicht einen neuen Server beschaffen wollen, denn es tauchen nun vermehrt Fehlermeldungen auf, dass nicht auf die Datenbank zugegriffen werden kann, weil zu viele Leute die Seite aufrufen wollen.

Naja, dann wollen wir auch hoffen, dass die Petition etwas bringt.

Markus Beckedahl von http://netzpolitik.org hat in einem Blog-Eintrag Videos online gestellt. Diese zeigen Personen, die erklären, wieso sie gegen Internetzensur sind. Er ruft die Leute dazu auf, eigene Videos online zu stellen, wo sie eben so erklären, wieso sie dagegen sind. Ist eine gute Idee, vielleicht auch etwas für mich – aber ich bin nicht so der „Video Mensch“. Mal sehen, wer dem Aufruf folgt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.