Artikelformat

Schäuble will besseren Datenschutz

Wie ich gestern (oder war es schon vorgestern?) hörte, hat sich unter anderem Wolfgang Schäuble dafür eingesetzt, dass der Datenschutz verbessert werden soll. So sind die Versammelten zu dem Ergebnis gekommen, dass zukünftig die Daten nur mit Einstimmung weitergegeben werden dürfen.

Aber es glaubt doch niemand, dass dies funktioniert, oder? Ich wette, dass selbst der Staat ihre Daten von uns munter weiter gibt. So werden ja heute schon Straftäterdaten und auch mehr mit anderen Ländern wie die USA ausgetauscht. Und es wird niemand jeden einzelnen Bürger fragen, ob der Staat es nun darf oder nicht.

Naja, sollte dies nun ins Gesetz gelangen und kein weiterer Zusatz wie „der Staat darf alles“ dazu gedichtet werden, dann hätte man gleich gute Mittel, um diesen Datenhandel zwischen den Staaten zu unterbinden. Das hoffe ich zumindest. :/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.