Artikelformat

Gimp 2.5.1 angetestet

Ich habe heute die Developement Version von Gimp getestet. Da keine precompiled Pakete vorhanden waren, musste ich Gimp und bestimmte Abhängigkeiten selber kompilieren. Dies dauerte einige Zeit.

Auf gimpusers.de kann man sich durchlesen, was neu hinzugekommen ist bzw. noch hinzukommen wird. Natürlich schildere ich auch einmal meine Sicht der neuen Version.

Also das Ladefenster sieht neu aus. Der Hintergrund der Fenster (besonders wenn kein Bild geladen ist) ist nicht mehr monoton Grau, sondern von einer Zeichnung geschmückt. Was außerdem gleich auffällt ist, dass Gimp nicht mehr so viele Fenster in der Taskleiste anzeigt.

Das Werkzeugkastenfenster hat irgendwie keine Menüleiste mehr. Es sieht aber so aus, als ob das nicht so gewollt war. Gegl kann man per Checkbox im selben Fenster ein- und ausschalten. Es gibt nun auch eine Funktion um Screenshots (mit Mauszeiger als extra Ebene) zu erstellen.

Das „Bild öffnen“ Fenster sieht irgendwie nach gtk1 aus und merkt sich außerdem den Ort nicht, sodass man beim nächsten Öffnen wieder im Home Ordner landet. Aber denke das wird wohl noch verbessert.

Mehr ist mir jetzt auch nicht aufgefallen. Funktioniert eigentlich wie immer. Werde demnächst mal versuchen Gimp aus den SVN Sourcen zu kompilieren – vielleicht sind sie ja schon weiter.

Hier ein Desktop Screen:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.