Artikelformat

CDU kann nicht mit geheimen Daten umgehen

Wie man bei Heise lesen kann, wurden „interne Schulamtsdaten für Wahlwerbung genutzt“.

Heise berichtet, dass Herr Boddenberg gar nicht an die Daten ran darf und somit sie auch nicht missbrauchen darf. Da frage ich mich, wie sie einem nun weiterhin beibringen wollen, dass die Daten, welche durch Vorratsdatenspeicherung & Co. erstellt wurden, nicht einfach missbraucht werden. Da haben sie doch wieder mal gezeigt, dass sie „Versprechen“ nicht halten können.

Also an der Stelle der Wähler, würde ich die CDU nicht mehr wählen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.